WAZ KG und MedienSales@Service: 113 Mitarbeiter müssen gehen

Essen. Der Personalabbau in der WAZ-Mediengruppe geht weiter: 113 Mitarbeiter aus dem Anzeigenverkauf und dem kaufmännischen Bereich in der WAZ KG und bei den MedienSales@Service GmbHs verlieren ihre Arbeitsplätze. Diese schlechten Nachrichten verkündeten am Freitag letzter Woche der Personalvorstand der WAZ-Mediengruppe, Joachim Kopatzki und der Hauptanzeigenleiter Oliver Nothelfer auf einer Informationsveranstaltung für die betroffenen Abteilungen.

Nur wenige Stunden zuvor waren den Betriebsräten der Unternehmen die Hiobsbotschaft übermittelt worden. „Fassungslos“ so eine Teilnehmerin der Versammlung, nahmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Ausführungen zur Kenntnis.

Begründet wurden die Entlassungen mit der Krise der Zeitungsverlage und den Ergebnissen eines Benchmarks, das erneut von der Unternehmensberatung Schickler vorgenommen worden war.

Der komplette Anzeigenbereich der WAZ-Mediengruppe soll nach den jetzt bekannten Plänen zum 1. Januar 2010 restrukturiert werden. Die bislang in fünf regionalen MedienSales@Service Gesellschaften organisierte Anzeigenverkauf soll zukünftig neben den Medienberatern zusätzlich von einem sogenannten zentralen Anzeigendesk organisiert werden. Der so wichtige persönliche Kontakt zum Kunden, so die Kritik der Betroffenen, bliebe dabei auf der Strecke. In die „neue“ Gesellschaft sollen im Zuge eines Betriebsübergangs nach § 613 a BGB neben den Medienberatern aus den ehemaligen MS@S Gesellschaften zum Ende des 1. Quartals 2010 die Mitarbeiter der WAZ KG übernommen werden, die im Anzeigenbereich tätig sind.

Für die betroffenen Mitarbeiter soll ein Sozialplan abgeschlossen werden, der an den der WAZ KG angelehnt ist. Die Verhandlungen zum Interessenausgleich werden am 16. Dezember 2009 um 15 Uhr in Essen aufgenommen.

990 Antworten zu “WAZ KG und MedienSales@Service: 113 Mitarbeiter müssen gehen”

  1. Tim sagt:

    Das ist ja der Hammer . Das tut mir leid für Dich !!!!

  2. Held der Arbeit sagt:

    Hallo ihr alle
    Ich habe das kommen sehen, das First Mail nach und nach die WAZ Zusteller raus schmeißt.
    Martin für dich tut es mir leid, aber du wirst nicht der letzte sein.
    Ich habe gehört ( aus unbstätigten Quellen), das alle Zusteller gegen billig Zusteller ausgetauscht werden sollen. Aber nicht erst in ferner Zeit, sondern schon im April.
    Da kann ich nur sagen: Jawoll, es läuft.

  3. Martin sagt:

    Die Sache ist nicht unbekannt, 7 Euro die Stunde geht seine Runde. Wir waren nur zum einarbeiten da.

  4. Martin sagt:

    Dazu muß ich nun auch sagen, das man so etwas nicht mit mir macht, die erste Zeitung hat First Mail schon in diesen Minuten am Telefon.

  5. Held der Arbeit sagt:

    Genau so wie ich vorhergesagt habe. Nur zum Einarbeiten und Aufbauen und dann ……
    Finde ich aber gut das du dich dagegen wehrst. Viele die hier ihre Meinung vertreten haben wurden von denen, die alles so toll fanden runter gemacht.
    Aber auch die werden vor dem nichts stehen.

  6. Martin sagt:

    Held der Arbeit, kannst mich gerne mal anrufen, P gibt Dir meine Nummer.

  7. mss sagt:

    Wo sind denn jetzt die MSG-Mitarbeiter hier im Blog? Lämmer, die nichts zu sagen haben? Kirk und Co.?

  8. mss sagt:

    Welch‘ tolle Resonanz! Gibt es eigentlich jetzt einen Sozialplan?

  9. Aras sagt:

    Ohne Navi läuft nichts :)

  10. @ler sagt:

    Soviel mir bekannt ist, wird an einem Sozialplan gearbeitet. Wobei ich mich ja frage, wieso man in einem neu gegründeten und neu strukturierten Unternehmen einen Sozialplan braucht. Das würde ja bedeuten, dass diese Mitarbeiter nur ausgegliedert wurden, um anschließend entlassen zu werden. Das ist aber nach den Bestimmungen des §613aBGB ausdrücklich nicht erlaubt. Der Abschluss der BV zu CRM fast zeitgleich mit den Betriebsübergängen und die massenhaften Einstellungen bei Dialog sollten Alarmglocken in Gang setzen.

  11. keine klagen sagt:

    für diejenigen, die gerne klagen, 2 prima Reiseziele:

    1. Klagenfurt (Österreich)
    2. Jerusalem (da speziell zur Klagemauer)

    allen anderen wünsche ich für die Zukunft alles Gute.

    wenn ihr Kläger für jede Phrase die ihr drescht (allen voran Herr J. Veutgen), ´n Fünfer ins Phrasenschwein bekommt, dann könnte sich jeder von euch ein halbes Jahr länger um einen ähnlich bequemen Job kümmern, wie es bei der WAZ der Fall war.

    Wenn Du (J. Veutgen) Dich für so clever hälst, wieso hast Du dann X Jahre diesen Job gemacht? Du hättest doch bestimmt einen besser bezahlten Job kriegen können.
    Oder einfach in die Politik gehen: die suchen Phrasendrescher, die viel reden und doch nix sagen.

  12. Held der Arbeit sagt:

    @keine Klagen
    Danke für deine Vorschläge. So ist das halt, wir, die dahin gehen wollen haben wenigstens ein Ziel vor Augen. Du und die anderen die alles toll finden, müssen sich halt weiter Ausbeuten lassen.
    mfg

  13. keine klagen sagt:

    @Held der Arbeit:

    was heißt denn ausbeuten lassen.
    Ich war 5 Jahre Berufsradfahrer.
    Mir hat der job Spass gemacht und für die Lullipuparbeit wurde man entsprechend entlohnt.
    In meiner Freizeit bekomme ich kein Geld für gesunden Sport.

    PS: mein neuer Job wird besser bezahlt, ist aber dafür auch anstrengender.
    Wie sieht es denn bei Dir aus? Was neues in Aussicht?

  14. Held der Arbeit sagt:

    @keine Klagen

    Das freut mich das du dich die letzten 5 Jahre soweit entwickelt hast, das du nun bei der Tour de France starten kannst.
    Naja, ob der Sport während deiner Tätigkeit gesund war möchte ich auch noch bezweifeln.
    Achja und auf deine Frage wegen was neuem. Ich kann mich vor Angeboten von Arbeitgebern gar nicht retten. Und das auch noch zu einer super Bezahlung.

  15. anhängsel sagt:

    Ihr seid ja lustig. Wenn man bei dem Laden arbeitet und als qualifizierter Facharbeiter nicht mal 3 Schein brutto hat, dafür aber Verbindlichkeiten, weil man vor Jahren nicht damit gerechnet hat, daß die Lohnentwicklung dermaßen negativ verläuft, kann man nicht mal eben wie ein Redakteur auf ein paar Hunderter oder was auch immer verzichten. Dann ist man verdammt abhängig. Vor allem, wenn man eine bestimmte Altersgrenze erreicht hat. Da sieht die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes schon anders aus und nagt schwer an der physischen und psychischen Gesundheit. Bin ja mal gespannt, wann der erste mit dem Schild -Kostenfaktor- um den Hals vom Dach springt.

  16. mss sagt:

    Hallo Kollegen/innen, wie gefällt euch der Sozialplan der MSG?

  17. nervi sagt:

    @martin: die angaben müssen wahrheitsgemäß ausgefüllt werden, der postjob ist ja ein vertrauensberuf. du wunderst dich dann auch noch über deine entlassung und ihr hier gebt ihm auch noch recht??? wo lebt ihr eigentlich! es wird sich bei jedem kleinsten mist aufgeregt und die größte schei.. macht ihr selber, unglaublich! was soll sich denn nach eurer meinung ein arbeitgeber alles bieten lassen?

    firstmail ist eine art subunternehmen der post, glaubt ihr denn die zahlen auf dauer diesen lohn wenn es ab april billiger geht?

    nur am merkern hier was eigentlich reine logik ist, ihr seid echt unglaublich.

  18. Held der Arbeit sagt:

    @nervi
    du sollst unser großes Vorbild werden, da wir ja alle so ….. sind.

  19. nervi sagt:

    @held der arbeit
    tja, dann ist es kein wunder warum wps zugemacht hat. 😉

  20. Lemmy sagt:

    Schade, das die WPS nicht zugemacht hat. Die WPS besteht weiterhin. Die WLB gibt es nicht mehr. Und auch keinen Veutgen mehr. Man hört nichts mehr davon…. Gut gemacht, WAZ.

  21. Jörg Veutgen sagt:

    Herzlichen Glückwunsch für euer Wissen,naja die Leitung hats
    geschafft euch kaput zumachen.Nur dumm für euch Chefs,ich
    bin leider für euch immer noch da und ich weiss das ihr mit lest
    und schreibt.Tja ich bin aber leider unbelehrbar und wenn mich
    welche anprangern,dann stachelt ihr mich nur an.Aber als ein-
    ziger erreiche ich was für mich,aber wenn übergreifend von an-
    deren Branchen zusammen gearbeitet wird kann man zeigen wie die Lage der Arbeiter wirklich ist,nehmlich menschenunwürdig.
    Ich weiss meine Lieben Zecken das hört ihr nicht gerne!!!

    – Ich Bin Immer Noch Da-

    Also steht alle zusammen!!!

  22. Martin sagt:

    nervi wenn man zu […] ist zum lesen, dann sollte man solch freche Antworten nicht schreiben. Das war auch meine letzte Antwort an Dich , da Du mir etwas zu […] in Deinen Antworten bist.

  23. Tim sagt:

    Ist nun endlich Ruhe eingekehrt ? Nun interessiert sich keiner mehr für den Waz Post Service . Aber vorher hier groß rummeckern !!!!

  24. dumbo sagt:

    Ach weißte, Tim: Sind jetzt alle von ihrem Hartz IV-Geld in der Karibik. Da braucht man kein Internet.
    Au Backe!

  25. neuesvonderms@s sagt:

    da sich der Betriebsrat und die Geschäftsführung nicht über ein neues Provisionsmodell verständigen konnten, und nun ein
    Entwurf der Geschäftsführung und einen Entwurf des Betriebsrats vorliegt,gibt es dort jetzt eine Einigungsstelle.
    Hier die Info aus gewöhnlich gut informierten Kreisen

    Die Einführung des neuen Entgeltsystems für das restrukturierte Verkaufspersonal der WAZ Mediengruppe gestaltet sich schwieriger als die Geschäftsleitung dachte. Man nahm an, dass einige Gespräche und die Vorlage des Entwurfes zur Einführung eines neuen Entgeltsystem ausreichend seien und von der GBR- Verhandlungskommsission mit einigen kleinen Änderungen akzeptiert würde. Dieses Vorgehen veranlasste den GBR einen eigenen umfassenden Gegenentwurf vorzulegen. Diesen lehnt die Geschäftsleitung ab und beharrt auf dem vorgelegten eigenen Entwurf, der aus deren Binnensicht als gelungen angesehen wird, aber einige Kröten, die zu schlucken wären verschweigt.
    Der GBR sah sich außerstande den Plänen der Geschäftsleitung zu zustimmen. Aus dieser Konsequenz heraus, wurde einstimmig das Scheitern der Verhandlungen und die Anrufung der Einigungsstelle beschlossen

  26. verwundert sagt:

    neuesvonderms@s

    Seit wann gibt es bei der WMG einen GBR? Aus welchen BR setzt dieser sich zusammen?

  27. neuesvonderms@s sagt:

    seit März 2010, er setzt sich zusammen aus Vertretern der Betriebsräte der WAZ KG, der MSG und der verschiedenen regionalen MS@S-Gesellschaften

  28. DER HENKER sagt:

    schreibt hier keiner meh von euch armen waz fuzis.ein glück das ich da weg bin durch zufall hab ich den super job gefunden hatte endlich mal zeit mich umzuschauen

  29. Anonymous sagt:

    Ja nee, is klar…

  30. Henry sagt:

    Ich wußte gar nicht, dass über die Wps so viel geschrieben wird. Meine Zeilen sind an die Personen gerichtet, die ca. 2001 bis 2004 bei WPS beschäftigt waren. Eines ist sicher, die Firma sollte nicht mit Absicht an die Wand gefahren werden, wie es einige schreiben. Ganz im Gegenteil. Ich kann das beurteilen, war zu der Zeit in der GF. Die Mitarbeiter haben teilweise nicht die Interessen der Firma vertreten. Einigen ging es nur darum, Überstunden zu schinden, den Fuhrpark zu beschädigen, Briefe im Wald zu entsorgen, Mittags auf der Couch zu schlafen usw.
    Ich hätte zu der Zeit ein Buch darüber schreiben sollen.

  31. Der Insider sagt:

    Unternehmen wie TNT Post, die mit ihrem Preisdumping, WPS einige Großkunden abgeworben haben, sind nicht unbeteiligt an der Sache.

    Übrigens wird FIRST MAIL den Betrieb zum Jahreswechsel einstellen. Schade für die ganzen Mitarbeiter die dort beschäftigt sind.

    Aber eine spähte Genugtuung für mich wenn man überlegt wie abwertent und überheblich die FIRST MAIL über WPS bei der Infoveranstaltung gesprochen hat. Immerhin haben viele von uns dort Jahre bei Wind und Wetter gearbeitet und auch bei Schnee und Eis noch den letzten Brief zugestellt.Von den faulen Kollegen, für die man immer mitarbeiten mußte ganz zu schweigen.

    Ich bin gespannt wie sich das Briefgeschäft in NRW entwickelt…

    I

  32. Anonymous sagt:

    Hm.. es ist noch nicht zu Ende…

    Der Flurfunkt munkelt, es würde wieder eine Abteilung vollständig aufgelöst. Den entsprechenden Mitarbeitern wurde diese Woche mitgeteilt, das sie doch bitte umgehend zum Arbeitsamt gehen mögen..

    Never Ending Story?

  33. Elvis sagt:

    Leute Ihr seit alle arm dran,sollange Ihr auf irgendeinen anderen,der euch in Arbeit hält, angewiesen seit. Also mekert nicht rum.

  34. Fragender sagt:

    Wo soll man den einen vernünftigen Job finden, wenn ein Laden nach dem anderen zumacht.Für gute Tipps wäre ich dankbar :)

  35. Elvis sagt:

    Rufe mal alle Deine alten Kollegen an ,da ist bestimmt einer bei der Dir einen Tipp geben kann 😉

  36. Fragender sagt:

    Danke für deinen Tipp Elvis.Ist auch schon was bei rumgekommen, warte aber noch auf die Einstellung :)

  37. Postman sagt:

    Wo arbeiten denn jetzt die ganzen alten Kollegen von WPS und First Mail??????????????

  38. Elvis sagt:

    orange