WAZ-Gruppe verkauft Töchter an Personaldienstleister

Essen/ Hagen. Die WAZ-Mediengruppe hat ihre beiden Versand- und Weiterverarbeitungsfirmen an den Druckstandorten Hagen und Essen verkauft. Über den Verkauf der Versand- und Weiterverarbeitung Hagen (VuW Hagen) zum 1. Juli 2012 an Holger Stark,  einen der Gesellschafter der Unternehmensgruppe Stark, wurde der Betriebsrat der VuW Hagen am Dienstag, 20. Juni informiert. Bereits zwei Tage später stellten sich die neuen Geschäftsführer den 240 Beschäftigten vor.

Die Zeitarbeitsfirma Stark, die nach eigenen Angaben 2500 Mitarbeiter beschäftigt, bezeichnet sich selbst als einer der führenden Mediendienstleister in Europa. Die VuW Hagen soll auf dem Wege eines Werkvertrages Einlegearbeiten und den Versand  für das Druck- und Verlagszentrum in Hagen erledigen. Nach Informationen des Betriebsrats der VuW Hagen sollen dort auch Mitarbeiter der Presse- und Verlagsservice GmbH  (PVS) eingestellt werden. Denen war zum 31. Oktober gekündigt worden. Diese werden nun nach BR-Informationen ab dem 1. Juli direkt zu noch schlechteren Konditionen bei der Unternehmensgruppe Stark beschäftigt. Der Betriebsrat befürchtet nun, dass die Beschäftigten gegeneinander ausgespielt werden, um das Lohnniveau insgesamt noch einmal zu drücken. Die PVS-Beschäftigten hatten, so ver.di-Sekretär Rainer Sauer aus Essen, als Leiharbeiter  Verpackungs- und Einlegearbeiten in den WAZ-Druckhäusern erledigt. Etwa zehn PVS-Beschäftigte versuchen nun, über einen Fachanwalt für Arbeitsrecht ihre Beschäftigung bei der VuW Essen beim Arbeitsgericht einzuklagen.

Die Versand- und Weiterverarbeitung Essen (VuW Essen) ist zeitgleich  an einen anderen großen Personal-Dienstleister in der Medienbranche verkauft worden: Die tabel Gmbh in Hannover.  Die VuW Essen hat zur Zeit 200 Beschäftigte. Auf Nachfrage hat die WAZ-Mediengruppe mitgeteilt, dass sich für die Beschäftigten aus dem Verkauf keinerlei arbeitsvertragliche Veränderungen ergeben. Die Verträge und deren Laufzeiten würden von den beiden Dienstleistern übernommen. Dies sei Bestandteil der Verkaufsverträge.  Die Geschäftsführung des Druck- und Verlagszentrums Hagen, so teilt die WAZ-Mediengruppe weiter mit, habe mit der VuW Hagen genauso wie das Druckhaus WAZ mit der VuW Essen einen neuen mehrjährigen Werkvertrag abgeschlossen.

Offensichtlich sind die Verkäufe von langer Hand vorbereitet worden. Die VuWs in Essen und Hagen hatten lange Zeit unter einem gemeinsamen Firmendach firmiert, bis sie im vergangenen Jahr in zwei eigenständige GmbHs auseinanderdividiert wurden.  fbi

 

 

3.292 Antworten zu “WAZ-Gruppe verkauft Töchter an Personaldienstleister”

  1. Supergirl sagt:

    Ihr solltet euch alle was schämen. Anscheinend weiß hier
    niemand seinen Job zu schätzen. Immerhin gibt es pünktlich
    Geld, die Abrechnungen scheinen zu stimmen und Stunden
    gibt es auch genug. Wo ist jetzt das Problem ?
    Weil MA Langeweile haben ? Ich würde erstmal nachdenken
    bevor ich den Mund aufmache. Das Verhalten so einiger MA
    ist absolut asozial. Es müssen andere MA darunter leiden.
    Erst denken, dann sprechen…..

  2. new generation sagt:

    Supergirl damit hast du vollkommen recht.
    wir, die new generation werden dankbarer sein. wir übernehmen sehr bald die fahrenden arbeiten. das haben die „alten“ sich selber zu zu schreiben. beiße niemal die hand die dich füttert, oder, wessen lied ich esse, dessen brot ich singe.

  3. Beobachter sagt:

    Lasst uns hier mal eine 14 Tägige Schweigerunde einläuten, da die Moral der Medien so oder so alles löscht, schaffen wir das ?

  4. Komisch, aus Hagen kommen hier keine Kommentare..Immer nur ESSEN, ESSEN, ESSEN……………Fazit: In Hagen Ist Alles In Ordnung…………………..

  5. Sir Hagen sagt:

    Essen müssen wir alle, deshalb immer wieder essen, Essen und auch trinken.

  6. Gütetermin/Arbeitsgericht sagt:

    Montag, 20.07.2015, 10:50 Uhr wegen Lohnverzugs
    Montag, 20.07.2015, 11:00 Uhr wegen BR-Kündigung

    Saal 2217
    Arbeitsgericht Essen

  7. Profi sagt:

    habe bis auf den letzten Heller von SOS alles bekommen.
    Ohne Klage geht jedoch nichts
    viel Glück am 20.07.2015

  8. Um was geht es am 20.07.2015 sagt:

    Hallo,
    kann mir jemand sagen, um was es in Essen geht, am 20.07.2015.
    Mich würde interessieren, ob es die Sache wert ist, dafür anzureisen. Ferner meine Frage, geht es um einen Gütetermin ?

    Euer Ehemaliger …………..

  9. Insider warnt sagt:

    RTL kommt auch zur Verhandlung, da es sich um ein BR. Mitglied handelt.
    Sehr geehrter Herr […], sie werden dort vorgeführt, aufgepasst.

  10. RumpelPumpel sagt:

    Wichtig!
    Bitte wer kann sollte kommen:
    Montag, 20.07.2015, 11:00 Uhr wegen BR-Kündigung
    Saal 2217
    Arbeitsgericht Essen
    Zweigertstraße 52,
    45130 Essen

    Sehr wichtig, denn da lernt ihr das wahre Gesicht von Tabel kennen.
    Ich verspreche das es besonders unterhaltsam wird 😀

  11. Lebe deine tag. sagt:

    Danke der info.Bin 100% auch da.

  12. RumpelPumpel sagt:

    wird bestimmt recht unterhaltsam.
    aber was noch viel lustiger wird, ist die verhandlung die noch kommen wird. dort geht es dann um die vorwürfe gegen den suspendierten br. dort geht es dann um falschaussage, meineid usw. und dort wird es dann verdammt bitter.
    sobald ich näheres wegen termin weiß, geb ichs hier bekannt.

  13. IDEFIX sagt:

    Jn Hagen ist alles ruhig. Immer mehr Arbeit ,. Viele Aufträge kommen wieder von Essen zurück. Es können Stunden ohne Ende gemacht werden……….Nur aus Essen kommen nur noch negative Stimmen…….Also kommt alle nach Hagen, Hier ist die Welt noch super in Ordnung…Wir bekommen ab September 0,25 Cent mehr die Stunde….,und wie aus sicherer Quelle bekannt geworden ist wird im DZ – Hagen bis 2025 geplant.!!!!!

  14. Schlammschlacht sagt:

    hahaha nur 0,25 cent? in essen bekommen wir wieder weihnachtsgeld und urlaubsgeld + 0,37 cent mehr.
    zusätzlich macht eine große druckerei in dortmund zu, was alles zu uns nach essen kommt. jackpott in essen.

  15. Ehemaliger sagt:

    Eines kann ich nicht verstehen, ihr wisst wie der BR. drauf war, ich schreibe nur von dem einen, der meint, ihm gehört die Firma. Wie könnt ihr hinter so einem stehen, der euch nur vergackeiert hat.
    Denkt lieber mal an eure eigenen Probleme, an euren Arbeitsplatz, welcher auf der Kippe steht, Hagen, Dormund, Essen, alles Papelapp.
    Werdet endlich wach, seht ihr nicht was da abläuft, nicht immer nur motzen und kritisieren. Ich denke, besonders in Essen werdet ihr noch sehr schweren Zeiten entgegen gehen müssen und dann, dann wird es heißen, Mist, hätten wir mal nicht“…………
    Ich schaue mir diesen Blog von Zeit zu Zeit an, da ich die Zeiten der Zeit erkannt habe, habe ich vor einigen Wochen eine neue Herausforderung angenommen, bitte werdet langsam aber sicher wach, sonst ist es zu spät. Ganz so schlecht wie man Euch nachsagt wart ihr nicht, aber arbeitet an euch und geht in die positive Richtung.
    Mit freundlichen Grüßen.

  16. Anonymous sagt:

    Ihnen alles Gute […], denn ich glaube, das Sie der Ehemalige sind.
    Man kann sich aber nicht alles gefallen lassen, von dieser […] T. Gruppe. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg in ihrem Betrieb, sie waren auch nicht so schlecht, jetzt kann es nur noch schlechter werden. Ein noch hier arbeitender für sie ehemaliger Mitarbeiter.

  17. Info live sagt:

    Termin beim ArbeitsGericht wurde kurzfristig abgesagt. Anwältin fühlt sich bedroht
    Traurig aber wahr.
    Langsam wird es Filmreif.

  18. Supergirl sagt:

    Was ist denn los da überall ? Gütetermine, Kündigungen….
    Wer macht wen an und wer nicht ?
    Gehts noch ? Ich würde es mal mit ganz normaler “ ich geh zur
    Arbeit “ ausprobieren. Hier ist es besser als beim Tatort, astrein.
    (….)

  19. Info live sagt:

    Betriebsrat darf nur noch mit Sichcherheitsdienst in das Arbeitsgericht , da die Anwältin fühlt sich bedroht fühlt. Zum lachen.

  20. Info live sagt:

    Über das Arbeitsgericht heute wird alles gelöscht. komisch. Was ist da was man verstecken Muss?

  21. Lebe deine tag. sagt:

    Wird immer besser.

  22. Legolas sagt:

    Ok, also mal ganz ehrlich Leute, das, was ich heute am Gericht gesehen habe, geht echt auf keine Kuhhaut mehr.
    […], schämt Ihr Euch denn garnicht?
    Ihr führt eine Schmierentheater auf, das geht ja garnicht mehr. Der „beschuldigte“ wird von Gerichtsdienern begleitet weil Ihr euch bedroht fühlt? Ey, Ihr beiden solltet zum Film wechseln. Die ganze Firma lacht über Euch.

  23. Info live sagt:

    @legolas
    Es ist wirklich traurig was da ab geht. Um einen Betriebsrat los zu werden werden so viele Gelder verpulvert und immer wieder neue Beschuldigungen aus dem Hut gezaubert. Menschen die nichts damit zu tun haben verlieren ihren Job und die […] die das verursachen laufen hoch erhoben Kopfes durch die Firma. Aber für Mitarbeiter ist kein Geld da. Wenn einer zur Leitung eines objektes eingesetzt wird der nichts gelernt hat und selber […] hat dann darf einen nichts mehr wundern.
    Aber glaubt mir es wird ein gutes ende nehmen für den BR.
    Das Luegengeruest bricht langsam in sich zusammen. viele Luegengeruest und Widersprüche.
    Gottes Mühlen mahlen langsam aber gerecht.

  24. Legolas sagt:

    Info live, danke. so ist es, genau. es ist verdammt traurig was im moment hier abläuft. und die damen und herren laufen noch wie stolze hühner durch die gegend. verstehe nicht, das sie sich noch im spiegel betrachten können. mir fällt da nur noch eins ein, PFUI!

  25. News sagt:

    Bei der DZE kreist jetzt auch der Hammer. Massenentlassung steht bei denen an. I Like

  26. Lebe deine tag. sagt:

    Was ist in Essen los?

  27. Anonymous sagt:

    ….. Was das wohl für die VuW bedeutet….

  28. jop sagt:

    Anonymous.Du hast voll den plan!!!

  29. Zum lustigen Wazmann sagt:

    Alle Jahre wieder,vor einem Jahr etwa war es in Hagen bei den Druckern und den MB im Versand.

  30. Zum lustigen Wazmann sagt:

    Wann hat Doc Hollyday eigentlich Geburtstag. Vielleicht macht er sich die Entlassungen immer zum Geschenk.Sonst kriegt so ein Typ wahrscheinlich nix!

  31. So so sagt:

    Er bekommt das was er verdient und zwar nur schöne und nette Sachen ihr Alleswisser

  32. LustigerPenner sagt:

    90 DZE Ma werden entlassen. es wird einen Sozialplan geben.
    Einige TZ Ausgaben gehen zurück nach Hagen.
    2 Versandstraßen werden stillgelegt.

    Aber das schönste ist, damals, als man die WZZ verraten und verkauft hat, da haben die DW´ler gelacht, einige meinten sogar, “ …das habt ihr verdient“. so, und nun, lachen wir.
    Für einige tut es mir wirklich leid. Aber naja, wo gehobelt wird, fallen späne….

  33. Hugo sagt:

    Hey Penner,
    was ist schön daran, das 90 Mitarbeiter ihren Job verlieren? In Hagen waren es ca.140, plus Redakteure , Personalabbau der vergangenen Jahre vor Dr. B. Der Jobabbau beläuft sich mittlerweile auf einer hohen vierstelligen Zahl, was in der Öffendlichkeit nicht wargenommen wurde. Es sind ja auch viele freiwillig gegen Geld/Sozialplan gegangen. In Hagen wurde vermutlich keiner gekündigt. Aber kaum einer hat einen neuen Job. Aber es geht runter bis in die Niederungen der „Hilfsarbeiter“ und Personaldienstleister. Es bleibt nie bei den genannten Zahlen, es hängt ein Rattenschwanz hinten dran und kann Leute treffen, die noch nicht daran denken. Und vermutlich wird das auch noch kein Ende nehmen, wenn die 90 Leute weg sind. Dann fängt alles wieder von vorne an, die Druckhäuser werden wieder gegeneinander ausgespielt. Es geht doch nur noch um Gewinnmaximierung der Familie. Die Zeitung muß schon lange nicht mehr schnell, aktuell und früh beim Abonenten sein.Es ist einfach nur noch eine Werbeverpackung. Und Werbung wird meines Erachtens eh überbewertet. Oder ließt du alles was auf deinem Monitor aufpoppt?

  34. Dr. Clemens sagt:

    Was regt ihr euch denn so auf? Ist doch nur ein langweiliger Job für die meisten der DW gewesen. Wenn ihr euren Job geliebt hättet, dann hätte wohl keiner von euch da ständig Laptops zum Fussball gucken und riesige Kochtöpfe für Currywurst warm machen mit hinein geschleppt. Ihr habt alles übertrieben und jetzt habt ihr die Rechnung der Geschäftsleitung, Massenentlassungen. Man macht sich immer alles selber kaputt weil die Vorgesetzten euer Verhalten geduldet haben.

  35. Holger Artus sagt:

    Moin, was ist das mit dem Betriebsrat, dem Bedrohungsgfühl – ich verstehe es nicht.

  36. Anonymous sagt:

    Wer wie wo was? Betriebsrat wird bedroht oder bedroht der Betriebsrat irgendjemanden? Red mal Klartext!

  37. Holger Artus sagt:

    Noch mal moin 😉 Ich verstehe den Vorgang nicht! Ein Betriebsrat und eine Rechtsanwält fühlen sich bedroht, nur noch mit SIcherheitsdienst. Wer bedroht dort und wie? Wer hat den Sicherheitsdienst geordert? Lebe ich in der falschen Welt? Normalerweise hauen wir doch dem Arbeitgeber was auf die Fresse, wenn die uns quer kommen.

  38. die story im ersten sagt:

    Was sich Arbeitgeber alles so einfallen lassen, um kritische und aktive Betriebsräte loszuwerden
    http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/die-story-im-ersten-mobbing-sabotage-kuendigung-100.html

  39. Holger Artus sagt:

    Ja, davon könenn wir alle ein Lied singen. Aber konkret?

  40. 3289 Beiträge sagt:

    Gratuliere, die Herrschaften hier haben es tatsächlich geschafft 3289 Beitrage zu ihrem Arbeitsplatz, über sich selbst und ihrem Arbeitgeber zu schreiben. Eure Inhalte reichen von Kindergartenkram zu schmutzige Wäsche waschen bis hin zum gegenseitigen niederkämpfen. Jeder Arbeitgeber wäre peinlich berührt über solche Mitarbeiter. Vielleicht kommt ja irgendjemand mal auf die Idee aus euren Beitragen ein Buch zu verfassen, ich könnte mir vorstellen das es ein Bestseller wird.

  41. Bestseller sagt:

    Ich habe in den letzten 21 Jahren schon oft überlegt ein Buch zu schreiben!? Aber, nein ich möchte Brockhaus nicht toppen. Ich schreibe mein eigenes Kapitel zu Ende und sage dann leise „Tschöööö“

  42. Das Sams sagt:

    Der Hass gegeneinander im Druckhaus wir immer weiter vorangetrieben so wie es wahrscheinlich von den Oberen geplant wahr.
    Mb gegen Einleger/in und andersrum .
    Ps:
    Vieleicht wird ja auch von den ein Schichtführer wieder zum MB degradiert