WAZ-Gruppe verkauft Töchter an Personaldienstleister

Essen/ Hagen. Die WAZ-Mediengruppe hat ihre beiden Versand- und Weiterverarbeitungsfirmen an den Druckstandorten Hagen und Essen verkauft. Über den Verkauf der Versand- und Weiterverarbeitung Hagen (VuW Hagen) zum 1. Juli 2012 an Holger Stark,  einen der Gesellschafter der Unternehmensgruppe Stark, wurde der Betriebsrat der VuW Hagen am Dienstag, 20. Juni informiert. Bereits zwei Tage später stellten sich die neuen Geschäftsführer den 240 Beschäftigten vor.

Die Zeitarbeitsfirma Stark, die nach eigenen Angaben 2500 Mitarbeiter beschäftigt, bezeichnet sich selbst als einer der führenden Mediendienstleister in Europa. Die VuW Hagen soll auf dem Wege eines Werkvertrages Einlegearbeiten und den Versand  für das Druck- und Verlagszentrum in Hagen erledigen. Nach Informationen des Betriebsrats der VuW Hagen sollen dort auch Mitarbeiter der Presse- und Verlagsservice GmbH  (PVS) eingestellt werden. Denen war zum 31. Oktober gekündigt worden. Diese werden nun nach BR-Informationen ab dem 1. Juli direkt zu noch schlechteren Konditionen bei der Unternehmensgruppe Stark beschäftigt. Der Betriebsrat befürchtet nun, dass die Beschäftigten gegeneinander ausgespielt werden, um das Lohnniveau insgesamt noch einmal zu drücken. Die PVS-Beschäftigten hatten, so ver.di-Sekretär Rainer Sauer aus Essen, als Leiharbeiter  Verpackungs- und Einlegearbeiten in den WAZ-Druckhäusern erledigt. Etwa zehn PVS-Beschäftigte versuchen nun, über einen Fachanwalt für Arbeitsrecht ihre Beschäftigung bei der VuW Essen beim Arbeitsgericht einzuklagen.

Die Versand- und Weiterverarbeitung Essen (VuW Essen) ist zeitgleich  an einen anderen großen Personal-Dienstleister in der Medienbranche verkauft worden: Die tabel Gmbh in Hannover.  Die VuW Essen hat zur Zeit 200 Beschäftigte. Auf Nachfrage hat die WAZ-Mediengruppe mitgeteilt, dass sich für die Beschäftigten aus dem Verkauf keinerlei arbeitsvertragliche Veränderungen ergeben. Die Verträge und deren Laufzeiten würden von den beiden Dienstleistern übernommen. Dies sei Bestandteil der Verkaufsverträge.  Die Geschäftsführung des Druck- und Verlagszentrums Hagen, so teilt die WAZ-Mediengruppe weiter mit, habe mit der VuW Hagen genauso wie das Druckhaus WAZ mit der VuW Essen einen neuen mehrjährigen Werkvertrag abgeschlossen.

Offensichtlich sind die Verkäufe von langer Hand vorbereitet worden. Die VuWs in Essen und Hagen hatten lange Zeit unter einem gemeinsamen Firmendach firmiert, bis sie im vergangenen Jahr in zwei eigenständige GmbHs auseinanderdividiert wurden.  fbi

 

 

3.071 Kommentare zu “WAZ-Gruppe verkauft Töchter an Personaldienstleister”

  1. Lafontaine sagt:

    Angi, schreib bitte nicht so schwer, verstehen die meisten so oder so nicht.

  2. Anonymous sagt:

    Na sowas, jetzt schaltet sich auch noch die Bundesregierung hier mit ein. Ihr seid ja echt kreativ.

  3. Der Hustinettenbär sagt:

    Also, nö, war ne ruhige Nacht. Ein paar Rollen sind abgeschmiert aber ich hab aufgepasst, war immer auf der sicheren Seite. Konnte in Ruhe die Bild lesen und ein paar Rätsel lösen.

  4. Der Macher sagt:

    Na den hab ich wieder Anweisungen gegeben. Der war nur am Fahren. Der stellt mir bestimmt absichtlich die miesesten Rollen rein um mich zu ärgern. Aber leiden mag die Helfer eh alle nicht und die mich wohl auch nicht.

  5. fleissige Rollenfahreri sagt:

    Lieber Macher und Hustinettenbär,
    bald wird eine neue Generation von Fahrern und Fahrerinnen kommen, dann könnt Ihr euch nur noch ausruhen. Wir werden Euren Anweisungen folgen, nicht so wie die Rollenfahrervögel zur Zeit.

  6. Der Macher sagt:

    Ach Babapapa lass die doch, sind eh nald alle weg. Dann kommen die schwatten und fahrn weiter….

  7. Insider sagt:

    Garantiert seit ihr bald alle weg.

  8. DU G sagt:

    @ Insider, das mag vielleicht sein, wahrscheinlich mit großer wahrscheinlichkeit, ja, aber wir werden nicht leise gehen, (…). Man wird noch lange nach uns darüber reden….

  9. Insider sagt:

    Du G, ja, aber nur zwei Tage, Wette.

  10. Imperator sagt:

    Mensch Leute, nehmt dieses Medienmoral bloß nicht so ernst. Hier schreiben alle die bei denen sich Frust und Hass aufgebaut hat. Imgrunde ist der Arbeitsplatz OK, gut, das Betriebsklima könnte deutlich besser sein aber die Kohle stimmt und der Rest ist doch egal. Wer sich hier noch mit den Produkten identifiziert ist selber schuld. Billige Zeitungen für billige Leute. Stunden abarbeiten und Kohle kassieren. Mehr nicht.

  11. Sechstant sagt:

    Wo sind die Spinner und Hetzer ?

  12. Frage sagt:

    Die drei Jahre Tabel sind bald vorbei, ist das jedem klar und dann geht es weiter, aber mit wem ? Wer richtig aufgepasst hat, hat keine Antwort auf die Frage bekommen, nur wurde gesagt, geht zwei Jahre weiter, aber wer ist dann noch dabei ?

  13. Imperator sagt:

    Hallo Frage, warum sollte Tabel den gehen? Deren Geschäft scheint doch gut zu laufen. Selbst der sehr hohe Krankenstand wird akzeptiert. Wenn überhaupt darüber entschieden wird, ob Tabel bleibt oder gehen muss, dann wird das wohl im Funke Konzern entschieden.

  14. Anonymous sagt:

    Die Entscheidung ist doch längst gefallen, der hohe Krankenstand ist allen wohl egal, verstehen muss man das aber nicht, wirtschaftlich ist das anscheint auch kein Problem, warum auch billig, wenn man es sehr teuer haben kann. Wenn man jetzt kündigt, dann wird das richtig teuer, schließlich haben wir alle sehr viele Jahre bei der VUW auf dem Puckel und das würde sehr teuer für die, geht man aber davon aus, dass man kurz vor Toresschluss die Reisleine zieht und die Kollegen gehen läßt, kommt ein neuer Dienstleister und Peng, da ist es passiert. Denkt daran, wie schnell Tabel eine Woche vor Bekanntgabe bei der Betriebsverammlung anwesend war und uns wurde mitgeteilt, Peng das sind nun eure neuen Chefs. Da läuft was, glaubt es mir.

  15. Portugiese sagt:

    Hoffentlich dieses mal wenn er kommt, aber sauber und nicht so betrügerisch wie vor 3 Jahren, [...] und ALLE besonders die Funke, die Augen zu gemacht hat, aber die wussten das.

  16. Imperator sagt:

    Portugiese, du schreibst hier sehr rätselhaftes Zeugs? Was genau meinst du mit deinem Beitrag und auf welchen Beitrag reagierst du hier?

  17. Imperator sagt:

    Zu Anonymous, des öfteren wird hier erwähnt, wenn Tabel geht dann kommt ein neuer Dienstleister! Die Frage die sich hier stellt ist folgende, welcher Dienstleister würde eine Firma wie die VuW übernehmen wo, es einen Betriebsrat gibt, wo es einen Wirtschaftsausschuss gibt, wo es eine Schwerbeschädigten – Vertretung gibt und wo Mitarbeiter für jeden Pups gleich zum Rechtsanwalt laufen? Dieser neue Dienstleister, der hier immer erwähnt wird, der wird doch nicht dumm sein und eine Firma wie die VuW blind übernehmen. Man informiert sich doch im Voraus über das was man da übernimmt. Also dind das hier doch alles nur Mutmaßungen und Hirngespinste von irgendwelchen Leuten!

  18. Christos sagt:

    Man kann den Menschen nur vor dem Kopf schauen, in den meisten Köpfen möchte man gar nicht wissen was da vorgeht, wie man hier lesen kann.

  19. Petrus sagt:

    R. E. G. was schreibst du hier für einen Blödsinn, da musst du dich nicht wundern, wenn dein Beitrag gelöscht wird. Abdullah hat da vollkommen Recht, jedoch sprach er nur einen Bereich an, er hätte alle Bereiche in dieser Schicht nennen sollen [...]

  20. alleswisser sagt:

    Komisch alles was wahr ist wird sofort gelöscht. hat jemand Angst das die Wahrheit ans licht kommt?

  21. hallooooo sagt:

    Meinungsfreiheit in Deutschland. Hier nicht. Funke mediengruppe und tabel streichen alles.

Hinterlasse eine Antwort